Der heimsame Weg des Kum Nye

Für Yoga Austria bot Nura Kissener  2018 ein Seminar mit Kum Nye Übungen an.
 Im Vorfeld dazu stellte ihr Alexandra Eichenauer-Knoll damals ein paar Fragen.

Liebe Nura, woher kommt die Übungspraxis KUM NYE?
Nura Kissener: KUM NYE ist ein Übungssystem aus der tibetischen Tradition zur Gesunderhaltung und Heilung von Körper und Geist. Tarthang Tulku hat diese Übungen gesammelt und den Lebensbedingungen der Menschen im Westen angepasst. Er stammt aus einer alten tibetischen Familie und lebt seit 1969 in den USA. 
KUM NYE Übungen sind einfache und wirkungsvolle Methoden, die bedenkenlos von Jung und Alt praktiziert werden können. Sie bestehen aus Selbstmassage, Körper- und Atemübungen sowie Techniken der Meditation.

Wie kann man sich solche Übungen vorstellen?
Nura Kissener: Die Körper-Übungen werden achtsam und sehr langsam durchgeführt. Diese Verlangsamung gibt Raum und Zeit wahrzunehmen, was in unserem Körper, in den Gefühlen und Gedanken während des Übens vor sich geht. Gleichzeitig versucht man, mit einer leichten, schwebenden Aufmerksamkeit sich freundlich zuzuwenden und das Bewerten und sich anders haben wollen, beiseite zu lassen.
Nach einer Phase von Übungen folgt eine Zeit des Nachspürens, die in eine tiefe Entspannung hineinführt.

Du wirst für den BYO ein Halbtagesworkshop anbieten. Was wird dein Hauptanliegen sein?
Nura Kissener: Mir geht’s darum, dass die Menschen zu sich finden und in sich zur Ruhe kommen, mühelos in die Entspannung finden und sich Zeit nehmen können, auf ihre Bedürfnisse wirklich zu hören. Und, dass sie einiges davon in ihren Alltag und auch in ihren Unterricht integrieren können.

Gibt es Bücher, die du uns zum Thema Kum Nye empfehlen möchtest?
Nura Kissener: Tulku Tarthang hat viele Bücher geschrieben. Drei davon möchte ich hervorheben:
„Selbstheilung durch Entspannung“ 
Hier beschreibt Tulku Tarthang sehr achtsam und sorgfältig die Durchführung aller Kum Nye Übungen. (Verlag O.W. Barth)
„Die Freude des Seins“ 
Hier geht es um Fortgeschrittene Kum Nye Übungen der Entspannung, Integration und Konzentration
„Tibetische Entspannung“
ein schöner Bildband mit ausgewählten Übungen und Texten

Zur Person
Nura Kissener ist Postural Integration Master, Heilmasseurin, Lebens- und Sozialberaterin und übt Yoga seit 40 Jahren. Sie unterrichtet seit mehr als 25 Jahren und ist Mitglied des Ausbildungsteams Innsbruck. Ihr wichtigster Lehrer ist Tulku Kyabje Dzogchen Pema Kalsang Rinpoche.

 


Die hier gezeigten Privatfotos von Nura Kissener stehen in keinem direktem Zusammenhang zum Seminar, sind aber so interessant und schön, dass wir sie gerne zeigen möchten. Nura Kissener dazu: „Das erste Bild zeigt Utensilien für eine Zeremonie. Die beiden Bilder mit dem See: der See ist ein Kleinod mitten in der Gegend von Kham in Osttibet, ganz in der Nähe des Dzogchen-Tales, wo unser Lehrer zuhause ist. Die Stupa steht als Wächter am Eingang des Dzogchentales und der Tempel liegt am hintersten Ende des Tales, wo es dann hinaufgeht zu den Gletschern.“

 

Kum Nye, Nura Kissener, Tibetisches Heilyoga

Newsletter

Yoga interessiert Sie?
Melden Sie sich hier für den BYO-Newsletter an! Regelmäßige Infos über aktuelle Yoga-Themen, Weiterbildungen und Veranstaltungen!

Kontakt

YOGA AUSTRIA – BYO
Berufsverband der Yogalehrenden in Österreich
Leitung: Dipl.-Soz. Nora Gresch
Neustiftgasse 14 / Stg. 2 / II
A-1070 Wien

Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
11–14 Uhr

BYO und EYU

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Österreich ist Mitglied der europäischen Yoga Union EYU.

© Alle Rechte vorbehalten.