Zinal 2018 – vielfältig, lehrreich und magisch

Anna Lena Burtscher ist Delegierte von Yoga Austria für die Agenden der EYU und besuchte 2018 in Zinal (CH) nicht nur Yogakurse und -vorträge, sondern nahm auch an vielen Sitzungen teil. Ihre persönlichen Eindrücke von Zinal möchte sie uns an dieser Stelle weitergeben. Und damit einladen, die Reise nach Zinal zu wagen – denn Zinal ist für leidenschaftliche Yoginis ohne Zweifel eine Reise wert!

Es gibt sie noch — die verschlafenen Flecken Erde, zu denen das unbequeme Tempo der heutigen Zeit noch nicht vorgedrungen ist. Wo unberührte Magerwiesen die Berghänge zieren, die Sommersonne auf friedlich weidende Kühe scheint und die Luft nach Bergblumen duftet.

Eine solches Natur-Idyll ist der Ferienort Zinal in der Schweiz. Das Bergdorf liegt ganz hinten im Val d’Anniviers versteckt, am Fuße der Berge der „Kaiserkrone“.
Jedes Jahr, für eine Woche im August, ist dort ein sonderbares Phänomen zu beobachten. Bereits früh morgens, tappen muntere Frauen und Männer hinter den kleinen Schweizer Walserhäuser (typische kleine Holzblockhäuser) hervor. Die meisten haben eine Yogamatte geschultert, halten eine Thermoskanne Tee in der Hand und tragen ein sanftes Lächeln auf den Lippen. Die Einheimischen wissen Bescheid: „Die sind auf dem Weg zum Sunrise-Yoga, vielleicht sogar hoch oben am Berg!“
Der „European Yoga Congress“ wird nun schon seit 45 Jahren einmal im Jahr an diesem wunderbaren Ort gehalten und begeistert seit jeher eine Vielzahl an YogalehrerInnen, YogaliebhaberInnen oder einfach nur Neugierige. Wenn man die Ohren sorgsam spitzt, fällt einem auf, dass die Kongress-TeilnehmerInnen viele Sprachen sprechen. Sie kommen aus den verschiedenen Ländern Europas und sorgen vor Ort für eine kulturelle Vielfalt. Was alle miteinander verbindet: Die Wertschätzung des Yoga.

Das Yoga-Angebot des Kongresses ist vielfältig und hat jedes Jahr ein spezifisches Thema. Heuer stand der Kongress unter dem Thema „Ekata — Unity in Diversity“. „Wie passend!“, schmunzelte ich oft.

Neben dem Praktizieren von Asana, Pranayama und Meditation werden auch bunte Feste gefeiert und Konzerte gesungen. Der Wissensdurst von Suchenden wird täglich mit philosophischen Vorträgen gestillt, die nicht selten sehr berühren.
Es ist schon magisch, für eine Woche einfach so unterzutauchen und mit der Natur, dem Yoga und den lieben Menschen Eins zu sein. Es wäre ein Grund zur Freude, beim nächsten EYU-Kongress in Zinal auch einige Mitglieder des BYO begrüßen zu dürfen. Das Thema wird sein: „Spiritualität im 21. Jahrhundert“ — wen kitzelt’s da nicht an der Nase?

Aus eigener Erfahrung darf ich sprechen, wenn ich sage, dass Zinal belebt und als warme Erinnerung zurückbleibt.

Eure Anna Lena Burtscher

Weitere Infos dazu auf der Website der EYU

EYU, Zinal

Newsletter

Yoga interessiert Sie?
Melden Sie sich hier für den BYO-Newsletter an! Regelmäßige Infos über aktuelle Yoga-Themen, Weiterbildungen und Veranstaltungen!

Kontakt

YOGA AUSTRIA – BYO
Berufsverband der Yogalehrenden in Österreich
Leitung: Dipl.-Soz. Nora Gresch
Neustiftgasse 14 / Stg. 2 / II
A-1070 Wien

Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
11–14 Uhr

BYO und EYU

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Österreich ist Mitglied der europäischen Yoga Union EYU.

© Alle Rechte vorbehalten.